Deutsch | Italiano | English
 Verein zur Förderung des Kunsthistorischen Instituts in Florenz (Max-Planck-Institut) e.V.
  Home
  Information
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Das Kunsthistorische Institut
 
 
 
  Service
 
 
 
Stipendium des Jahres 2005

Das mit 10.000 € dotierte Stipendium des Jahres 2005 wurde von Herrn J. P. Haeusgen gestiftet und an Herrn Privatdozent Dr. Frank Martin verliehen, Leiter der Arbeitsstelle für Glasmalereiforschung des Corpus Vitrearum Medii Aevi an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Sein dreimonatiger Aufenthalt am Kunsthistorischen Institut in Florenz diente der Erforschung der Glasmalerei Duccios (nachweisbar ab 1278 in Siena, gestorben 1318 ebd.) am Sieneser Dom– ein Thema, das durch jüngste Restaurierungen von besonderer Aktualität und großem öffentlichen Interesse ist. Die mittelalterlichen Glasgemälde gehören aufgrund ihrer empfindlichen Materie zu den gefährdetsten Kunstgattungen, stellen zugleich aber Lehrstücke eines außerordentlich hohen technologischen Standards dar. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins am 21.10.2006 in München stellte Herr Martin die Ergebnisse seiner Forschungen vor; der Titel seines Vortrags lautete: „Durchlicht und Durchsicht. Duccios Rundfenster im Sieneser Dom“.

 
 
 
 
Copyright (c) 2005 Verein zur Förderung des Kunsthistorischen Institutes Florenz e.V.